Wintergarten Preisvergleich

Bei einem Wintergarten Preisvergleich differenziert man zum einen nach dem Werkstoff und zum anderen nach Kalt- oder Warmwintergarten. Die am häufigsten verwendeten Materialien sind Kunststoff, Holz, Aluminium und eine Kombination aus diesen Werkstoffen. Kunststoff-Wintergärten sind grundsätzlich preiswerter, da die Verarbeitung flexibler ist als bei Holz- und Aluminiumwintergärten. Ein kalter Wintergarten wird kaum wärmeisoliert und somit eher in den Sommermonaten genutzt. Im Winter dient der Kaltwintergarten zur Überwinterung von nicht winterfesten Pflanzen. Der warme Wintergarten wird hingegen auch als Wohnwintergarten verwendet und gilt als Erweiterung des Wohnraums. Dementsprechend muss der Warmwintergarten gut gedämmt sein und in der kalten Jahreszeit beheizt werden.

Kosten für Wintergärten

Da die Konstruktion und Wärmedämmung bei einem kalten Wintergarten weniger aufwendig ist, ist dieser im Wintergarten Preisvergleich mit niedrigeren Kosten vertreten. Ein wichtiger Preisfaktor bei einem Wintergarten ist die Größe und die Form. Ein rechteckiger Wintergarten mit Pultdach ist beispielsweise kostengünstiger als ein Anbau im viktorianischen Stil.

Sie suchen einen Wintergarten? Wintergarten finden Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich
mehrere Wintergarten-Angebote

In der folgenden Tabelle finden Sie einen Wintergarten Preisvergleich für einen Wohnwintergarten mit den Maßen 2×3 m bis zu 3×4 m:

Holz Kunststoff Aluminium Kunststoff-Aluminium
4.000 – 15.000 Euro 3.500 – 12.000 Euro 6.500 – 20.000 Euro 10.000 – 15.000 Euro

Für handwerklich begabte Hausbesitzer besteht die Möglichkeit, den Wintergarten in einem Selbstbausatz aufzubauen. Dieser kostet mindestens 10.000 Euro.

Wintergarten PreiseAlu- und Kunststoffwintergärten werden werkseitig in weiß angeboten, gegen einen Aufpreis kann man das Gestell in einer anderen Farbe wählen. Im Wintergarten Preisvergleich sind die Kosten für Lieferung und Montage mitinbegriffen, allerdings fehlen Fundament und laufende Kosten für Heizung und Strom. Das Fundament kann der Bauherr selbst errichten, wobei in einigen Bundesländern eine Baugenehmigung für Fundament und Wintergarten erforderlich ist. Die Heizkosten können mithilfe einer guten Wärmedämmung niedrig gehalten werden. Dazu hilft vor allem der Einsatz von Wärmeschutzverglasung und thermisch getrennten Rahmenprofilen. Im Wintergarten Preisvergleich variieren die Kosten je nach Hersteller. Bekannte deutsche Anbieter von Wintergärten sind unter anderem Glalum Glas + Aluminium GmbH und Sunshine Wintergarten GmbH.

Sie suchen einen Wintergarten? Wintergarten finden Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich
mehrere Wintergarten-Angebote