Wintergarten selber bauen

Vor der Montage steht die Konstruktion. Einen Wintergarten selber bauen bedeutet zuvor den Zweck des Wintergartens zu bestimmen. Steht die Art des Baus fest und soll eine Baugenehmigung beantragt werden, fehlt nur noch die Planskizze und der Bebauungsplan. Hier wird Verglasung, Belüftung und Beschattung festgelegt. Bei einem Kaltwintergarten entfällt die Belüftung bzw. die Heizung. Die Landesbauordnung berücksichtigt Baugrenzen und –linien. Dementsprechend können nicht immer die eigenen Vorstellungen vollständig umgesetzt werden. Wichtig ist, dass die Abstandsflächen vom Baukörper Wintergarten zur Baugrenze eingehalten werden. Den Wintergarten selber zu bauen ist mittels eines Do-it-yourself-Kits möglich, wobei es sich oftmals um Kaltwintergärten handelt, da sie ohne Heizung auskommen.

Sie suchen einen Wintergarten? Wintergarten finden Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich
mehrere Wintergarten-Angebote

Bauordnung und Vorgehensweise

Sind weder Baugrenzen noch Baulinien zu berücksichtigen, gilt das Nachbarschaftsrecht der einzelnen Bundesländer. Dementsprechend ist ein Abstand von mindestens 2,5 bis 3 Meter vorgeschrieben. Des Weiteren müssen die Nutzungsziffern, die Grundflächenzahl und die Geschossflächenzahl, eingehalten werden. Sie werden im Bebauungsplan verzeichnet und verhindern häufig eine Bebauung bis zur Grundstücksfläche. Beim Bauamt lassen sich alle Vorschriften einsehen und erfragen. Von Vorteil ist es dabei die Beratung durch einen Fachmann einzuholen. Besonders lohnenswert ist dies zudem, da die von der Behörde geforderten Pläne nur von Planvorlageberechtigten eingereicht werden dürfen. Einen Wintergarten selber zu bauen, ohne viel Geld zu investieren erfordert somit eine genaue Planung.

Sie suchen einen Wintergarten? Wintergarten finden Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich
mehrere Wintergarten-Angebote

Geld einsparen kann man nicht nur durch die Eigenleistung beim Bau, sondern auch indem man die ideale Lage für den Wintergarten aussucht. Südlage eines Wintergartens kann beispielsweise den Bau schnell aufheizen und dementsprechend muss für eine gute, aber auch teure Lüftungsanlage gesorgt werden. Ebenso kostenintensiv wird ein Wintergarten an der Nordseite, der als Wohnwintergarten genutzt werden soll, da er durch den Mangel an Sonne stärker beheizt werden muss und so die Betriebskosten in die Höhe steigen lässt. Bei der Materialwahl ist zu bedenken, dass bei einem Wohnwintergarten Wärmeschutzglas besser geeignet ist als eine Einfachverglasung. Eine gute Vorplanung erleichtert den Wintergarten selber zu bauen sowie die Kosten zu minimieren.