Wintergarten planen

Einen Wintergarten zu planen erfordert zunächst einmal ein paar Vorüberlegungen wie beispielsweise die Art und Form des zukünftigen Wintergartens. Wahlweise kann man einen kalten, mittelwarmen oder warmen Wintergarten bauen. Zudem gibt es Do-it-yourself-Kits die es ermöglichen, den Wintergarten nicht nur selbstständig zu planen sondern auch zu bauen. Bei Sonderanfertigungen oder gewissen baulichen Herausforderungen, die durch das Wohnhaus vorgegeben werden, empfiehlt sich eine Montage durch den Fachmann. Wintergarten planen bedeutet auch einen Budgetrahmen zu setzen, um die Planung innerhalb der finanziellen Möglichkeiten zu halten. Zudem sind Selbstmontagen nach Vorgabe des Bauplans zu gestalten, um die Bausicherheit zu garantieren.

Sie suchen einen Wintergarten? Wintergarten finden Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich
mehrere Wintergarten-Angebote

Selbstmontage oder Aufbau durch Fachpersonal

Innerhalb der Planung eines Wintergartens sollte man sich nach den Vorgaben des Wohnhauses richten und überlegen, ob ein Anlehnwintergarten oder ein normaler Wintergarten angebaut werden soll. Zudem ist eine Planskizze mittels eines Wintergartenplaners aus dem Internet ein gutes Hilfsmittel, um die Vorstellungen optisch aufgezeigt zu bekommen. Des Weiteren entscheidet die Art des Wintergartens über den Einbau von Heizung, Isolierung und Verglasung. So benötigt ein Kaltwintergarten beispielsweise nur eine Einfachverglasung und kommt ohne Isolierung und Heizung aus, da er meistens nur als Gewächshaus dient. Ein Wohnwintergarten allerdings muss beheizt werden und eine Luftzirkulation bieten, die für ein angenehmes Klima sowohl an heißen Sommertagen als auch in kalten Wintern sorgt.

Sie suchen einen Wintergarten? Wintergarten finden Vergleichen Sie kostenlos und unverbindlich
mehrere Wintergarten-Angebote

Sets zum Selbstaufbau sind im Format sehr einfach gehalten und sollten auch dem Bauplan nach genauso aufgebaut werden. Bei einer Abweichung kann es zu Fehlern in der Konstruktion kommen und zudem dazu führen, dass die Isolierung nicht gewährleistet ist. Für den problemlosen Aufbau ist ein Fundament wichtig, dass der Traglast des Wintergartens entspricht. Bei warmen Wintergärten wird oft eine Fußbodenheizung verlegt. Dies kann eine spätere Terrassenerweiterung ggf. komplizierter gestalten. Dies ist auch ein Grund dafür, weshalb überwiegend Kaltwintergärten zum Selbstaufbau angeboten werden. Besondere Ausstattungen wie Belüftungssysteme, Beschattungen oder Türformate wie Falt- oder Schiebetüren sind Teil einer Sonderausstattung und nicht in einem Do-it-yourself-Kit enthalten.